Das KFZ Versicherung wechseln gehört zu den einfachen Möglichkeiten der Verbraucher, die in den meisten Fällen stark strapazierte Haushaltskasse etwas zu entlasten.


Einen sehr guten Überblick zu den günstigsten Angeboten bietet zum Beispiel das Internet. Hier stehen den Autofahrern mittlerweile unzählige Vergleichsportale zur Verfügung. Allerdings sollte vor dem Vergleichen der KFZ-Versicherung unbedingt sichergestellt werden, dass es sich bei einem Vergleichsportal um einen neutralen Anbieter handelt. Dieses lässt sich sehr leicht durch einen prüfenden Blick in das Impressum der jeweiligen Seite sicherstellen.

Das ist beim KFZ Versicherung wechseln zu beachten

KFZ Versicherung wechselnVor dem KFZ Versicherung wechseln zu einer günstigeren KFZ-Versicherung muss man auf jeden Fall den alten Vertrag kündigen. Hier gibt es die Unterscheidung zwischen der ordentlichen und außerordentlichen Vertragskündigung. Die ordentliche Kündigung kann immer bis spätestens vier Wochen vor dem Ende der Vertragslaufzeit ausgesprochen werden. Falls der Versicherungsnehmer diese Frist nicht einhält, verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr.

Der Versicherungsnehmer kann unter bestimmten Umständen von seinem außerordentlichen Kündigungsrecht Gebrauch machen und die KFZ Versicherung wechseln, zum Beispiel wenn die KFZ-Versicherung teurer wird. Ein außerordentliches Kündigungsrecht haben beide Vertragsparteien, wenn ein Schadensfall eintritt. In dem Fall behält sich das Versicherungsunternehmen das Recht vor, dem Versicherten zu kündigen. Dieses Recht hat aber der Versicherte im Schadensfall auch. Allerdings fragt man bei jedem neuen Vertragsabschluss genau diesen Sachverhalt ab und wirkt sich bei Suche nach einem neuen Anbieter negativ aus.

Jetzt vergleichen